Skip to main content

Bohrmaschinen Test

Bohrmaschinen TestBei jedem Werkzeugschrank gehört die Bohrmaschine zu der Grundausstattung. Vor dem Kauf sollte überlegt werden, welche Materialien überhaupt bearbeitet werden, denn davon kann die Maschinenart abhängen. Gängige Modelle im Bohrmaschinen Test sind Akku-Schlagbohrer, Akkubohrschrauber, Bohrhammer und klassische Schlagbohrmaschinen. Für den Hausgebrauch sind dann eher die Schlagbohrmaschinen und Akkubohrer relevant. Durch den Akku ist der Akkubohrschrauber kabellos und er kann flexibel eingesetzt werden. Im Bohrmaschinen Test sind die Modelle jedoch im Vergleich zu den Geräten mit Netzanschluss weniger leistungsstark. Besonders für die kleineren Arbeiten sind die damit sehr geeignet. Der Kauf einer Schlagbohrmaschine ist eine gute Investition, denn im privaten Bereich können mit diesen Geräten fast alle Aufgaben bewältigt werden. Weiche und harte Materialien können mit den Schlagbohrmaschinen bearbeitet werden und so Fliesen, Stein oder Holz. Bei harten Werkstoffen wie beispielsweise Naturstein oder auch bei dem großen Bohrdurchmesser stoßen die Geräte im Bohrmaschinen Test an ihre Grenzen. In diesen Fällen wird dann besser zu dem Bohrhammer gegriffen. Die Schlagbohrmaschinen stehen auch als die kabellosen Versionen zur Verfügung. Ein Akku-Schlagbohrer ist jedoch durch die Betriebsart nicht so sehr leistungsstark. Verglichen zu dem Akku-Bohrschrauber haben die Geräte ein Schlagwerk und bieten einen Pistolenhandgriff. Die Kollegen ohne Schlagwerk jedoch sind kleiner. Eine weitere Variante im Bohrmaschinen Test ist der Akku-Schlagbohrschrauber, womit drei Arbeitsgänge bewältigt werden können. Diese Arbeitsgänge sind Schlagbohren, Bohren und Schrauben. Eine Schlagkräftige Unterstützung ist der Bohrhammer und er macht auch keinen Halt vor den harten Baustoffen. Für spröde und weiche Materialien ist der Bohrhammer im Bohrmaschinen Test jedoch nicht geeignet.

Makita Schlagbohrmaschine im Koffer, 710 W inklusiv 74 teilig Zubehör, HP1631KX3
Bosch Professional Schlagbohrmaschine GSB 19-2 RE (2-Gang, Schnellspannbohrfutter: 13 mm, Tiefenanschlag: 210 mm, Zusatzhandgriff, Koffer, Bohr-Ø in Beton: 18 - 23 mm, 850 Watt)
Bosch Professional Schlagbohrmaschine GSB 21-2 RE (Zusatzhandgriff, Schnellspannbohrfutter: 13 mm, Tiefenanschlag: 210 mm, Bohr-Ø in Beton: 13 - 22 mm, 1100 Watt)
Bosch Schlagbohrmaschine PSB 500 RE (Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer, 500 Watt)
Makita Schlagbohrmaschine im Koffer, 710 W inklusiv 74 teilig Zubehör, HP1631KX3
Bosch Professional Schlagbohrmaschine GSB 19-2 RE (2-Gang, Schnellspannbohrfutter: 13 mm, Tiefenanschlag: 210 mm, Zusatzhandgriff, Koffer, Bohr-Ø in Beton: 18 - 23 mm, 850 Watt)
Bosch Professional Schlagbohrmaschine GSB 21-2 RE (Zusatzhandgriff, Schnellspannbohrfutter: 13 mm, Tiefenanschlag: 210 mm, Bohr-Ø in Beton: 13 - 22 mm, 1100 Watt)
Bosch Schlagbohrmaschine PSB 500 RE (Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer, 500 Watt)
-
Makita Schlagbohrmaschine im Koffer, 710 W inklusiv 74 teilig Zubehör, HP1631KX3
Makita Schlagbohrmaschine im Koffer, 710 W inklusiv 74 teilig Zubehör, HP1631KX3
Bosch Professional Schlagbohrmaschine GSB 19-2 RE (2-Gang, Schnellspannbohrfutter: 13 mm, Tiefenanschlag: 210 mm, Zusatzhandgriff, Koffer, Bohr-Ø in Beton: 18 - 23 mm, 850 Watt)
Bosch Professional Schlagbohrmaschine GSB 19-2 RE (2-Gang, Schnellspannbohrfutter: 13 mm, Tiefenanschlag: 210 mm, Zusatzhandgriff, Koffer, Bohr-Ø in Beton: 18 - 23 mm, 850 Watt)
Bosch Professional Schlagbohrmaschine GSB 21-2 RE (Zusatzhandgriff, Schnellspannbohrfutter: 13 mm, Tiefenanschlag: 210 mm, Bohr-Ø in Beton: 13 - 22 mm, 1100 Watt)
Bosch Professional Schlagbohrmaschine GSB 21-2 RE (Zusatzhandgriff, Schnellspannbohrfutter: 13 mm, Tiefenanschlag: 210 mm, Bohr-Ø in Beton: 13 - 22 mm, 1100 Watt)
Bosch Schlagbohrmaschine PSB 500 RE (Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer, 500 Watt)
Bosch Schlagbohrmaschine PSB 500 RE (Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer, 500 Watt)
-

Wichtige Informationen über Bohrmaschinen

Handwerker müssen ständig irgendwelche Löcher irgendwo hineinbohren. Es kann sich um eine Weiterverarbeitung oder auch um einen anderen Zweck handeln. Wer als Handwerker agieren möchte, benötigt die Bohrmaschine daher unbedingt. Der Bohrmaschinen Test zeigt, dass es unterschiedliche Ausführungen bei der Bohrmaschine gibt. Die Bohrmaschine wird damit sehr funktional und universell einsetzbar. Sehr viele Arbeiten können mit den Geräten durchgeführt werden. Die Bohrmaschinen können immer einfach gehandhabt und bedient werden. Jedem dürfte das Prinzip von der Bohrmaschine klar sein und deshalb kann sie auch vielseitig genutzt werden. Jede Menge Mühe und Zeit wird mit der Bohrmaschine gespart. Würde die Arbeit durch normale Handgeräte ersetzt, dann wäre dies schweißtreibend und aufwendig. Zu beachten ist nur, dass die Bohrmaschine in vielen Fällen Strom benötigt und etwas Übung wird für das Führen benötigt. Verbreitet ist beispielsweise eine Tischbohrmaschine und dabei sind die Maschinen festmontiert und sie können nur mit der Auf- und Ab Bewegung bewegt werden. Die Werkstücke werden bei dem Tisch eingespannt und es wird eine sehr saubere Arbeit verrichtet. Die Säulenbohrmaschine funktioniert ähnlich und das Prinzip ist gleich. Die Vorrichtung ist jedoch etwas anders, denn über eine Säule wird die Maschine geführt. Es gibt damit mehr Freiraum und Flexibilität und dennoch wird auch Stabilität beim Bohren genommen. Die Schlagbohrmaschine ist im Bohrmaschinen Test ein richtiges Kraftpaket. Die Funktionsweise ist fast wie bei der normalen Bohrmaschine. Im Gehäuse gibt es eine spezielle Verzahnung, damit sich der Bohrer von der Wand abdrückt und im Anschluss wieder heranschlägt. Die Durchschlagkraft wird erhöht und auch schwere Materialien können damit gebohrt werden. Genau wie bei allen Werkzeugen ist wichtig, dass auch die Bohrmaschine nach den Zielen ausgerichtet sein sollte. Jeder sollte ein gutes Gefühl haben, denn die Bohrmaschinen werden meist in der Hand geführt.

Vor- und Nachteile einer Schlagbohrmaschine

Bei der Schlagbohrmaschine handelt es sich um einen Allrounder für sämtliche Fälle. Mit den meisten Materialien wird die Schlagbohrmaschine im Bohrmaschinen Test fertig, egal ob Holz, Gipskarton, Porenbeton oder Lochziegel. Die Heimwerker können damit auch die eine oder andere Schraubarbeit erledigen. Bei dem Heimwerkerhaushalt gehört das Modell einfach mit zu der Basisausstattung. Einsteiger-Modelle können bereits günstig erworben werden. Nur leistungsstarke und professionelle Geräte können auch deutlich mehr kosten. Die Leistung kann bei 500 bis 1000 Watt liegen und umso mehr Kraft die Bohrmaschine haben soll, umso höher sollte die Wattzahl liegen. Meist haben die leistungsstarken Geräte dann zwei Gänge. Große Löcher werden meist im ersten Gang gebohrt und der zweite Gang ist dann weniger kraftvoll, jedoch schnell. Auch wenn die Schlagbohrmaschine mit der Vielseitigkeit überzeugt, so gelangt sie nicht nur bei dem Schrauben an die Grenzen. Bei Granit, Vollziegel oder Beton stößt die Bohrmaschine im Bohrmaschinen Test an ihre Grenzen.

Vor- und Nachteile eines Bohrhammers

Der Bohrhammer wird gerne als ein Kraftpaket für die harten Wände bezeichnet. Ein Bohrhammer ist für massive Werkstoffe wie Granit, Vollziegel oder Beton geeignet. Bei dem Bohrmaschinen Test arbeitet sich das Modell mit energiereichen, aber wenigen Schlägen in das Mauerwerk vor. Aus dem pneumatischen Schlagwerk wird die Kraft bezogen und hier wird mit Druckluft gearbeitet. Im Vergleich zur normalen Bohrmaschine wird für das Andrücken deutlich weniger Kraft benötigt. Als Nachteil sollte der Preis des Bohrhammers genannt werden, denn die Geräte kosten meist mehr als Schlagbohrmaschine. Bei dem Bohrhammer gibt es auch eine etwas eingeschränkte Nutzbarkeit und die etwas unpräzisere Arbeitsweise. Bei dem Bohrhammer hat dafür keine Wand eine Chance und die Modelle arbeiten solide und effizient. Die Geräuschkulisse ist vergleichsweise gering und dies liegt meist an den geringeren Drehzahlen und an dem geringen Anpressdruck. Die Lebensdauer ist sonst hoch und die Modelle überzeugen mit dem dauerhaften und effizienten Arbeiten.

Die richtige Leistung bei Bohrmaschinen erkennen

Bezüglich der Frage nach der Leistung sollte immer nach den Materialien gegangen werden, welche bearbeitet werden sollen. Der Bohrmaschinen Test zeigt, dass der Durchschnittswert bei normalen Materialien wie Kunststoffe oder Holz bei 500 bis 1000 Watt ist. Am besten wird auf jeden Fall eine gute Leistung gewählt. Für die härteren Materialien wie Metall sind 1600 bis 2000 Watt besser geeignet. Ein gutes Ergebnis kann dann nur mit dieser Leistung im Bohrmaschinen Test erreicht werden. Meist wird von den Käufern auch die Wattleistung beachtet, welche der Motor erzeugt. Die normalen Leistungsklassen sind meist 1500, 1200, 1000, 800 oder 500 Watt. 500 Watt reichen für kleine Bohrungen bei Kunststoff oder Holz. 800 Watt reichen im Bohrmaschinen Test für Hartholz, Ziegelstein und gelegentlich auch für Weichbeton. 1000 Watt reichen im Bohrmaschinen Test für Einzelbohrungen in Granit, Stahl oder Beton. 1200 Watt ist im Bohrmaschinen Test die Mindestleistung für die Mehrfachbohrungen bei den Betonwänden. 1500 Watt ist im Bohrmaschinen Test eine sehr gute Mittelklasse, womit beinahe alles gebohrt werden kann. Bei einer Markenmaschine wie z.b. von Bosch ist lt. Bohrmaschinen Test  wichtig, dass diese mindestens 1200 Watt bietet.

Letzte Aktualisierung am 11.04.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API