Skip to main content

Werkzeug für Elektriker – sicher und günstig

Du willst Werkzeug für Elektriker kaufen? Dann stehst du einer komplizierten Aufgabe gegenüber. Denn abhängig davon, welche Aufgaben du verrichten willst, sollte das Elektriker Werkzeug ausfallen. So benötigst du beim Anlegen neuer Steckdosen natürlich mehr Werkzeug, als wenn du nur eine Lampe montieren möchtest. Abgesehen davon hast du die Wahl, einen komplett ausgestatteten Elektriker Werkzeugkoffer zu kaufen oder das Werkzeug einzeln zu erwerben. Wir möchten dir mit unserem Ratgeber beim Kauf vom Elektriker Werkzeug helfen und zeigen dir, auf was du achten solltest. Schließlich ist das Hantieren mit Strom immer gefährlich, weshalb du stets zu einer guten Qualität greifen solltest. Wir zeigen dir auch, wie du hochwertiges Werkzeug günstig kaufen kannst.

Warum gibt es gesondertes Werkzeug für Elektriker?

Sobald du an Stromleitungen arbeitest, schaltest du wahrscheinlich den Strom ab. Doch leider genügt dies nicht immer. Es ist viel sicherer, wenn du zusätzlich ein spezielles Werkzeug für Elektriker nutzt. Hierbei handelt es sich um übliches Werkzeug wie Zangen und Schraubendreher. Jedoch besteht hier ein wesentlicher Unterschied: Jedes einzelne Werkzeug wird isoliert, damit du keinen Stromschlag erhältst. Welche Spannung die Isolierung aushält, wird in der Regel am Werkzeug aufgedruckt. Somit wird das Risiko von Unfällen entscheidend minimiert.

Des Weiteren solltest du immer einen Stromprüfer verwenden. Welcher hier am sinnvollsten ist, erklären wir später.

Minimalste Ausstattung für Elektriker

Welches Werkzeug du für elektrische Arbeiten benötigst, hängt natürlich von der Arbeit ab. Möchtest du nur eine Lampe montieren, so reichen dir die nachstehenden Werkzeuge:

Isolierter Schraubendreher: Diese sind durchgehend isoliert – vom Griff bis hin zur Schraubendreherspitze. Logisch, dass du mehrere Größen von Schlitz- und Kreutzschlitzschraubendreher brauchst.
Isolierte Zangen: Auch dieses Werkzeug wird mit einer Isolierung überzogen, die bis zum Arbeitsbereich reicht.
Kabelmesser und Abisolierer: Dieses Werkzeug wird benötigt, um Kabel zu kürzen. Mit dem Abisolierer kannst du die Isolation abziehen, sodass du mehrere Kabel miteinander verbinden kannst. Alternativ kannst du eine Kabelschere oder einen Seitenschneider verwenden.
Stromprüfer: Hier gibt es verschiedene Varianten, die wir später näher erläutern. Ohne einem Stromprüfer solltest du niemals arbeiten – auch dann nicht, wenn du die Sicherung abgeschaltet hast.
Meterstab: Dieser sollte in keinem Werkzeugkoffer fehlen.

Erweiterte Ausstattung in einem Elektriker Werkzeugkoffer

Du möchtest neue Steckdosen verlegen? Dann benötigst du einen Elektriker Werkzeugkoffer, indem sich zusätzliches Werkzeug befindet:

  • Bleistift: Mit diesem kannst du an der Wand anzeichnen, wo die Steckdose montiert werden soll.
  • Lochkreissäge: Mit dieser kannst du in die Wand das entsprechende Loch für die Steckdose anbringen. Welche Lochkreissäge du kaufen solltest, möchten wir ebenfalls später verraten.
  • Kabeleinzug: Mit diesem Helfer ziehst du schnell und effektiv jedes Kabel in einen Schacht ein.
  • Manche Elektriker Werkzeugkoffer werden noch mit Hammer, Meißel, Spachtel und Gipsmulde versehen. Dieses Werkzeug wird speziell für Elektriker hergestellt, erkennbar an der ebenfalls vorhandenen Isolierung.

Knipex Werkzeugkoffer – sicheres Arbeiten garantiert

Du kannst dich nicht entscheiden, welches  Elektriker Werkzeug du kaufen sollst? Dann könntest du dich zum Beispiel für den Knipex Werkzeugkoffer für Elektriker entscheiden. Natürlich bietet der Hersteller Knipex verschiedene Varianten an, die sich entweder für den Hobbyelektriker oder dem Profi eignen. An die Lehrlinge denkt Knipex auch und bietet hier einen separaten Werkzeugkoffer an. Bei Knipex kannst du dir sicher sein, dass das Werkzeug qualitativ hochwertig ist – bei sehr günstigen Preisen.

Alternativ kannst du auch nur den leeren Koffer kaufen und diesen mit dem selbst erworbenen Werkzeug füllen. Auf diese Weise stellst du dir deinen persönlichen Elektriker Werkzeugkoffer zusammen. Welche Variante für dich in Frage kommt, kannst du hier herausfinden.

Das allerwichtigste Werkzeug für Elektriker: Der Spannungsprüfer

Dieses Werkzeug für Elektriker kann dein Leben sichern: Der Spannungsprüfer oder auch unter dem Namen Stromprüfer bekannt. Welche Variante in einem Elektriker Werkzeugkoffer liegen sollte, möchten wir dir natürlich auch verraten:

Der einpolige Phasenprüfer: Meistens wird dieser in Form eines Schraubendrehers gefertigt, dessen Spitze die Spannung misst. Das Ergebnis wird im Griff des Schraubendrehers angezeigt. Viele Experten raten dazu, dieses Werkzeug für Elektriker nicht zu verwenden, da er nicht immer zuverlässig arbeitet. Einziger Vorteil: Er funktioniert ohne Batterie.
Der zweipolige Spannungsprüfer: Wie der Name verrät, besitzt dieser Phasenprüfer zwei Pole, mit denen gemessen wird. Diese Art der Messung schließt weitgehend Fehler aus und liegt daher in jedem Elektriker Werkzeug Set. Das Ergebnis wird ebenfalls am Griff abgemessen. Das Einsatzgebiet erstreckt sich zwischen 12 und 400 Volt.
Der Multimeter: Dieser ist bei Profis sehr beliebt und wird auch als Elektroniker Werkzeug bezeichnet. Der Grund liegt darin, dass dieses Gerät auch Spannungen unter 12 Volt messen kann. Der Multimeter kann jedoch viel mehr: Er misst Durchgänge, Dioden, Ströme und Widerstände. Der Nachteil besteht darin, dass man hierzu stets zwei Hände benötigt (wie auch beim zweipoligen Spannungsprüfer) und dass das Gerät nur mit Batterie funktioniert. Des Weiteren ist die Bedienung aufgrund der zahlreichen Einsatzgebiete etwas kompliziert und könnte bei einer Fehlbedienung sogar einen Kurzschluss verursachen.
Durchgangsprüfer: Dieses Gerät hat ebenfalls zwei Pole, mit denen der reine Durchgang gemessen werden kann. Man stellt mit diesem Gerät also nur fest, ob ein Stromfluss vorhanden ist. Das Gerät wird oft verwendet, um Kurzschlüsse zu finden.

Lochkreissägen

Lochsteckdose - Werkzeug für Elektriker

Klick hier!

– neue Steckdosen entstehen

Du möchtest neue Steckdosen installieren? Dann solltest du unbedingt eine Lochkreissäge kaufen, mit denen du das Loch für eine Steckdose problemlos herstellen kannst. Hierbei solltest du auf die Materialangabe achten: Nicht jede Lochkreissäge eignet sich für Beton oder Ziegel. Viele können nur ein Loch im Holz machen. Abgesehen davon gibt es zwei große Varianten, wie du auch auf dieser Seite nachlesen kannst:

 

Lochkreissäge mit Randversenker: Mit dieser Variante kannst du neue Steckdosen legen wie der Profi. Denn damit liegt die Steckdose plan in der Wand, sodass kein Rand übersteht.
Lochkreissäge ohne Randversenker: Hiermit wird das Ergebnis nicht so sauber ausfallen, der Rand der Steckdose könnte dann noch überstehen.
In der Regel haben die Lochkreissägen einen genormten Durchmesser, damit auch wirklich jede Steckdose passt. Allerdings benötigst du zum Betrieb dieser Lochkreissäge eine Bohrmaschine, da es sich hierbei lediglich um einen Aufsatz handelt.

Elektroniker Werkzeug oder Elektriker Werkzeug?

Beide Begriffe können verwirren. Manchmal weiß man nicht, welches Werkzeug man benötigt. Das liegt auch daran, dass oft in einem Werkzeug Set für Elektriker oder Elektroniker das gleiche Werkzeug liegt – scheinbar. Siehst du jedoch etwas genauer hin, dann wirst du erkennen, dass das Werkzeug für Elektroniker kleiner ist. Ebenfalls benötigt ein Elektroniker den Multimeter, da in der Regel die Spannung geringer ist. Du interessierst dich für mehr Informationen? Diese kannst du hier nachlesen.

Werkzeug für Elektriker – dies solltest du beim Kauf beachten

Du möchtest das Werkzeug für Elektriker einzeln kaufen, also kein Elektriker Werkzeug Set? Dann möchten wir dir die nachstehenden Tipps geben, auf die du beim Kauf achten solltest:

Material: Der Griff sollte aus hartem Kunststoff bestehen. Dieser liegt sicher und komfortabel in der Hand. Die Arbeitsbereiche der Werkzeuge hingegen sollten immer aus gehärtetem Stahl bestehen.
Qualitativ hochwertiges Werkzeug für Elektriker eignet sich für eine Wechselspannung von bis zu 1000 Volt und/oder einer Gleichspannung von 1500 Volt
Der Spannungsprüfer sollte natürlich bis 250 Volt funktionieren
Preis: Qualitativ hochwertiges Elektriker Werkzeug muss nicht teuer sein, dieses kannst du auch billig kaufen

Werkzeug für Elektriker im Internet kaufen?

Nun weißt du, welches Werkzeug du als Elektriker benötigst. Jetzt stellst du dir vielleicht noch die Frage, wo du dieses kaufen kannst. Auch hier möchten wir dir einen Tipp geben: Im Internet. Hier hast du den Vorteil, dass du verschiedene Marken miteinander vergleichen kannst und findest so sicherlich dein Lieblingswerkzeug. Zudem findest du hier immer günstige Preise.

Einen weiteren Vorteil bietet das Internet: Du kannst in Ruhe von der Couch aus dein Werkzeug aussuchen und an deine Adresse senden lassen. Nach der Lieferung kannst du dieses in Ruhe testen und bei Nichtgefallen natürlich auch wieder zurücksenden. Denn eine Garantie steht dir auch beim Kauf über das Internet zu.

Fazit:

Werkzeug für Elektriker - elektriker werkzeugkoffer

Klick hier!

Beim Kauf eines Werkzeuges für Elektriker sollte nicht am falschen Platz gespart werden. Das bedeutet: Lieber etwas mehr Geld ausgeben und eine hohe Qualität erhalten. Mehr Geld ausgeben bedeutet trotzdem, dass das Werkzeug billig gekauft werden kann. Nur sollte man von den aller billigsten  Angeboten die Finger lassen. Denn deine Sicherheit und dein Leben können beim Hantieren mit Strom auf dem Spiel stehen. Daher ist das allerwichtigste Werkzeug für Elektriker der Spannungsprüfer: Ein zweipoliger sollte immer dem einpoligen Spannungsprüfer vorgezogen werden. Achte ebenfalls immer auf eine ausreichende Isolierung aller Werkzeuge, die du mit Strom in Verbindung bringst.